Das Eisenhower-Prinzip basiert auf der Erkenntnis, dass dringende Aufgaben nicht unbedingt wichtige (werthaltige) Aufgaben sein müssen. Wichtigkeit und Dringlichkeit sind unabhängige Parameter.

Eisenhower empfiehlt, die Aufgaben nach Dringlichkeit und Wichtigkeit in vier  Kategorien zu unterteilen. Zuerst sollten die wichtigen und dringenden Aufgaben erledigt werden, die wichtigen nicht dringenden werden in den Zeitplan aufgenommen, und dann erst werden die nicht wichtigen Aufgaben erledigt, delegiert oder ignoriert.

Eisenhower-Prinzip

 

Mehr dazu in unserem Seminar Zeit- und Selbstmanagement.