29.01.2019

Neulich…

… war ich zum jährlichen Neujahrsempfang der IHK zu Leipzig, der Handwerkskammer und des Marketingclubs mit über 1.200 Gästen – auch der sächsische Ministerpräsident war da.

Und im Vortrag des Präsidenten unseres Marketingclubs tauchte ein Begriff auf, den ich so noch nicht kannte:

JuMPs

JuMPs, das steht für Junior Marketing Professionals, also Marketing-Profis, die unter 35 Jahre alt sind.

Der Marketingclub Hamburg, in dem ich viele Jahre als „Junior“ aktiv war, beschreibt auf seiner Webseite die JuMPs so:

Speziell an Berufseinsteiger und Young Professionals unter 35 Jahren richtet sich unser Bereich der Junior Marketing Professionals (JuMPs). Neben einem frühen Einstieg in das Marketing-Netzwerk bieten wir die Möglichkeit, sich bei Vorträgen weiterzubilden, mit anderen Interessierten auszutauschen und Kontakte im Club zu knüpfen. Von den mehr als 14.000 Mitgliedern des Deutschen Marketing Verbands sind rund 2.200 JuMPs in den 65 regionalen Clubs organisiert. Erklärtes Ziel des DMV ist die aktive Förderung der Nachwuchsarbeit. Für angehende Führungskräfte bieten wir im Marketing Club Hamburg unternehmensübergreifende Kontakte aus Marketing und Vertrieb.

Zusätzlich lädt der Deutsche Marketing Verband jährlich zu zwei großen Veranstaltungen ein, bei denen sich JuMPs aus ganz Deutschland treffen. Die Nationale JuMP-Tagung (NJT) dient der Wissensvermittlung und dem Erfahrungsaustausch im Marketing. Zusätzlich werden in Workshops von kooperierenden Unternehmen konkrete Aufgabenstellungen bearbeitet. Das Nationale Junioren Camp (NJC) widmet sich der persönlichen Entwicklung der Teilnehmer und gibt Impulse zu Erweiterung des individuellen Kompetenz-Spektrums.

Hier geht es direkt zu den Infos des Deutschen Marketing Verbands (Link).

JuMPs – wieder ein neuen Begriff für mein Online-Wörterbuch Marketing-Slang.

Mehr zu Netzwerken und Weiterbildungsmöglichkeiten für Produkt- und Marketingmanager im Seminar Produkt- und Marketingmanager Teil 1.